Alle Artikel von Claudia Puller

erlesenes­muenster.de: 16.10.17 Cactus Junges Theater feiert mit dem SOAP-Ding

Ein Kulturblog von Burkhard Knöpker
So viele Fahrräder an der Gartenstraße. Der gesamte Vorraum des Pumpenhauses ist voller Menschen. Dabei lief gestern ja keineswegs die Premiere, aber immerhin die letzte Vorstellung der ersten Folge. Und die will man nicht verpassen. Deshalb spielen sich sogar einige tumultartige Szenen im Foyer ab – passend zum „SOAP-Ding“ von Cactus junges Theater, mit dem fünf Monate lang dessen 25. Geburtstag gefeiert wird. Nun könnte man vielleicht denken, dass die Selbstbeschreibung „Da schäumt die Bühne des Theaters über…“ vielleicht etwas hochgegriffen ist. Doch was die jungen Akteure sich unter fachkundiger Anleitung eines Autorenteams um Christoph Tiemann und eines Regieteams um Alban Renz erarbeiten, lässt jeden Zweifel verstummen.
weiterlesen

WN: 14.10.2017 Ein dunkles Geheimnis verbindet

Theater Cactus startet im Pumpenhaus seine Theaterserie „Soap“ mit einem Cliffhanger

Von Helmut Jasny

MÜNSTER – 2006 brachte das Cactus-Theater seine erste Soap auf die Bühne. Die wurde ein derartiger Erfolg, dass in der nächsten Spielzeit eine zweite Staffel folgte. Jetzte, pünktlich zum 25. Geburtstag des Jugendtheaters, hat das Team um Regisseur Alban Renz wieder eine Fortsetzungsgeschichte ausgeheckt. Am Donnerstag hatte der erste Teil im Pumpenhaus Premiere.

weiterlesen

Gloster! Theaterproduktionen präsentiert: Viertel des Lebens

Friedrich Hölderlin glostergesprochen von vier Lebensaltern
am Hölderlin-Klavier: Wilhelm Rodenberg
„Und dann las er nur ein paar Hölderlin-Zeilen, die aber so gut waren, daß man merkt, die Welt fängt an zu zittern, einfach von diesen drei oder vier Zeilen, die er mir gelesen hat.“
Peter Kurzeck
Angelehnt an den Titel von Hölderlins vielleicht bekanntestem Gedicht Hälfte des Lebens wandert dieses Rezitationsprogramm einmal durch Hölderlins lyrisches Werk und Leben: von den suchenden Anfängen über Schaffen und Reife bis zum Abgesang. Jiayu Ni (17), Carsten Bender (43), Barbara Kemmler (63) und Günter Rohkämper-Hegel (84) bilden das generationen-verbindende Ensemble, begleitet von dem Pianisten Wilhelm Rodenberg am Hölderlin-Klavier.
weiterlesen