Alle Artikel von Claudia Puller

25.06.18 – K-town Productions presents: DNC – ein Tanzvideo

Bildschirmfoto 2018-06-18 um 15.20.23Im Winter 2017-2018 ist unter dem Label K-town Productions ein Tanzvideo entstanden. Gedreht wurde in der Tiefgarage eines Hochhauses in der Kinderhauser Schleife. Dafür hat der Musiker Valon Labjani für fünf TänzerInnen nach deren Wunsch einen Afrotrap-Tanzbeat produziert. Unter der Leitung von Risper Wangui sind Soli und Gruppenchoreos entwickelt worden – ein 4min Video, das die Bewegungsfreude und den Tanz feiert.
weiterlesen

HAZ: 18.06.2018 – 40. Ausgabe von Jugend spielt für Jugend gestartet

Von Marleen Gaida

Hannover – Wer hat eigentlich gesagt, dass der Jugend von heute alles egal sei? Das 40. internationale Festival „Jugend spielt für Jugend“, das am Montagmorgen im Ballhof Eins startet, beweist das Gegenteil. Unter dem Arbeitstitel „40 ways to make the world more attractive“ zeigen Schüler bis zum 22. Juni, dass sie sich sehr wohl Gedanken um unsere Welt machen.
Die Festivaleröffnung erfolgt durch das Tanztheater „Tete Adehymma“ aus Accra in Ghana. Das Gastspiel „It’s in the blood?!“, das in Zusammenarbeit mit dem Cactus-Theater aus Münster entstanden ist, zeigt eine Lectureperformance der ghanaisch-stämmigen Schauspielerin Gifty Wiafe. Die in Münster lebende Schauspielerin verarbeitet in dem Stück eigene Erfahrungen und nimmt Bezug auf gängige Klischees über Afrikaner und Deutsche. Die Pointen sitzen und das Publikum kann bei so manchen Vergleichen herzlich lachen, auch wenn diese bittersüß sind: „Wenn Deutsche Tage lang in der Sonne liegen, heißt das, das sie genügend Geld haben, um Urlaub zu machen. Wenn Afrikaner das machen, heißt es, sie hätten keinen, der auf sie aufpasst.“
weiterlesen

JUGEND SPIELT FÜR JUGEND INTERNATIONAL: It’s in the Blood?!

JUGEND SPIELT FÜR JUGEND INTERNATIONAL | GASTSPIEL | Mo 18.06.18 | 10:00–11:30 | Ballhof Eins

Nach der ca. 30-minütigen Festivaleröffnung von Jugend spielt für Jugend
mit Regionspräsident Hauke Jagau und dem Festivalteam des Jungen Schauspiels folgt das erste Stück:

IT’S IN THE BLOOD?!blut_1806

Wie feiert man eigentlich in Ghana Silvester? Wieso wünschen sich die Frauen dort einen helleren Teint – und die Nordeuropäer*innen dunklere Haut? Und warum sind deutsche Hähnchenabfälle in Afrika der Renner? Um all das beantworten zu können, müsste man mal hinter die Klischees von Krieg und Safari blicken. Die junge Schauspielerin Gifty Wiafe hilft dabei. Sie stammt aus Ghana und lebt in Münster. Auf der Bühne  erzählt,  singt,  tanzt  und  trommelt  sie. Na klar. Liegt den Afrikaner*innen schließlich im Blut, oder? Und schon wieder stecken wir bis zum Hals im Klischee. Nur gut, dass sich Wiafe um so was nicht schert. Als humorvolle Mittlerin zwischen den Kulturen nimmt sie uns mit auf eine Solo-Reise von Kontinent zu Kontinent, von der  man  garantiert klüger zurückkehrt. Erstaunlich, unterhaltsam, erfrischend! Die Cactus-Produktion It ́s in the Blood?! ist das Pilotprojekt der ghanaisch-deutschen  Künstler*innen Plattform Sisimbom – sinngemäß übersetzt: »Lasst uns zusammen lossegeln«!
weiterlesen