Cactus-Theater zeigt Rap-Tanzvideo

Münster-kinderhaus -Eine neue Produktion stellt “Cactus Junges Theater” am Montag (25. Juni) von 18 bis 20 Uhr auf dem Sprickmannplatz “umsonst und draußen” vor. Es präsentiert das Format “Open Mic” und ein Tanzvideo. “Open Mic” bietet jungen Rappern und Sängern eine Plattform, um eigene Lyrics oder Freestyle-Texte zu präsentieren, für Tänzer sei der Tanzboden ausgerollt, so “Cactus Junges Theater”. Das im Winter entstandene Tanzvideo “DNC”, das in der Tiefgarage eines Hochhauses in der Kinderhauser Schleife gedreht wurde, läuft auf dem Bildschirm. Dafür hat der Musiker Valon Labjani für fünf Tänzer nach deren Wunsch einen Afro-Trap-Tanzbeat produziert. Unter der Leitung von Risper Wangui sind Soli und Gruppenchoreographien entwickelt worden. Die Cactus-Produktionen entstand in Kooperation mit der Jugendtheater-Werkstatt und dem Kulturverein Atrium.
IMG_2083_preview“Cactus Junges Theater” lädt am Montag zu Videos und Tanzvorführungen auf dem Sprickmannplatz ein.
Foto: Erich Saar

25.06.18 – K-town Productions presents: DNC – ein Tanzvideo

Bildschirmfoto 2018-06-18 um 15.20.23Im Winter 2017-2018 ist unter dem Label K-town Productions ein Tanzvideo entstanden. Gedreht wurde in der Tiefgarage eines Hochhauses in der Kinderhauser Schleife. Dafür hat der Musiker Valon Labjani für fünf TänzerInnen nach deren Wunsch einen Afrotrap-Tanzbeat produziert. Unter der Leitung von Risper Wangui sind Soli und Gruppenchoreos entwickelt worden – ein 4min Video, das die Bewegungsfreude und den Tanz feiert.
weiterlesen

HAZ: 18.06.2018 – 40. Ausgabe von Jugend spielt für Jugend gestartet

Von Marleen Gaida

Hannover – Wer hat eigentlich gesagt, dass der Jugend von heute alles egal sei? Das 40. internationale Festival “Jugend spielt für Jugend”, das am Montagmorgen im Ballhof Eins startet, beweist das Gegenteil. Unter dem Arbeitstitel “40 ways to make the world more attractive” zeigen Schüler bis zum 22. Juni, dass sie sich sehr wohl Gedanken um unsere Welt machen.
Die Festivaleröffnung erfolgt durch das Tanztheater „Tete Adehymma“ aus Accra in Ghana. Das Gastspiel „It’s in the blood?!“, das in Zusammenarbeit mit dem Cactus-Theater aus Münster entstanden ist, zeigt eine Lectureperformance der ghanaisch-stämmigen Schauspielerin Gifty Wiafe. Die in Münster lebende Schauspielerin verarbeitet in dem Stück eigene Erfahrungen und nimmt Bezug auf gängige Klischees über Afrikaner und Deutsche. Die Pointen sitzen und das Publikum kann bei so manchen Vergleichen herzlich lachen, auch wenn diese bittersüß sind: „Wenn Deutsche Tage lang in der Sonne liegen, heißt das, das sie genügend Geld haben, um Urlaub zu machen. Wenn Afrikaner das machen, heißt es, sie hätten keinen, der auf sie aufpasst.“
weiterlesen