JUGEND SPIELT FÜR JUGEND INTERNATIONAL: It’s in the Blood?!

JUGEND SPIELT FÜR JUGEND INTERNATIONAL | GASTSPIEL | Mo 18.06.18 | 10:00–11:30 | Ballhof Eins

Nach der ca. 30-minütigen Festivaleröffnung von Jugend spielt für Jugend
mit Regionspräsident Hauke Jagau und dem Festivalteam des Jungen Schauspiels folgt das erste Stück:

IT’S IN THE BLOOD?!blut_1806

Wie feiert man eigentlich in Ghana Silvester? Wieso wünschen sich die Frauen dort einen helleren Teint – und die Nordeuropäer*innen dunklere Haut? Und warum sind deutsche Hähnchenabfälle in Afrika der Renner? Um all das beantworten zu können, müsste man mal hinter die Klischees von Krieg und Safari blicken. Die junge Schauspielerin Gifty Wiafe hilft dabei. Sie stammt aus Ghana und lebt in Münster. Auf der Bühne  erzählt,  singt,  tanzt  und  trommelt  sie. Na klar. Liegt den Afrikaner*innen schließlich im Blut, oder? Und schon wieder stecken wir bis zum Hals im Klischee. Nur gut, dass sich Wiafe um so was nicht schert. Als humorvolle Mittlerin zwischen den Kulturen nimmt sie uns mit auf eine Solo-Reise von Kontinent zu Kontinent, von der  man  garantiert klüger zurückkehrt. Erstaunlich, unterhaltsam, erfrischend! Die Cactus-Produktion It ́s in the Blood?! ist das Pilotprojekt der ghanaisch-deutschen  Künstler*innen Plattform Sisimbom – sinngemäß übersetzt: »Lasst uns zusammen lossegeln«!
weiterlesen

04.06.2018: Eröffnung der Ausstellung „Afrika ist bunt“

Montag, 4. Juni, 17.00 Uhr
Foyer der Bezirksregierung, Domplatz 1-3, Münster

Regina und Gerd Riepe werden das Konzept der Ausstellung erläutern, die sie gemeinsam mit den Projektpartnern Grundschule Höhenstraße in Düsseldorf und dem Düsseldorfer Netzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeitet haben. Sie werden einige der Bücher vorstellen, die zusammen mit der Ausstellung im Unterricht eingesetzt werden können. Im Anschluss stehen sie für Fragen zur Verfügung.

Tete Adehyemma Tanztheater040Performer*innen des Tete Adehymma Dance Theatre aus Ghana werden die Gäste bei der Eröffnung mit Musik und Tanz nach Afrika entführen.

Das Tete Adehymma Dance Theatre engagiert sich für die Erhaltung und die Weiterentwicklung des ghanaisch-afrikanischen Kulturerbes. Die Jugendlichen kommen aus den ärmsten Bezirken Accras, der Hauptstadt Ghanas. Durch die Theaterarbeit entwickeln sie ein Bewusstsein für ihre eigenen Möglichkeiten, ihr Leben zu gestalten.

08.06.2018: Tanztheater mit Tete Adehyemma Dance Theatre

Theaterbühne im Kreativ-Haus e.V., Diepenbrockstraße 28, Münster
Eintritt: 12,00 €, Ermäßigt 8,00 €

Das Tete Adehyemma Dance Theatre 20130616-fairCulture-Theaterfestival-Hannover-043-300x200

Tete Adehyemma heißt wörtlich übersetzt so viel wie „ehemalige Nachfahren der königlichen Stück der Gruppe aus GhanaFamilie“. Das „Tete Adehyemma Dance Theatre“ entstand 1996 in einem Community Youth Centre in Maamobi, einem Vorort von Accra, der Hauptstadt Ghanas. Entstanden ist dieses Community Centre 1990 in einem Pilotprojekt der „National Commission on Culture“, das von Frank Sam mit aufgebaut wurde. Ziel des Pilotprojektes war zum einen, die ghanaische Tradition des Trommelns und Tanzens vor allem bei Jugendlichen zu wahren. Zum anderen ging es in dem Pilotprogramm darum, auf die sozio-kulturellen Bedürfnisse von Jugendlichen vor allem in den ärmsten Stadtteilen einzugehen.
weiterlesen