BALD: Cactus+ präsentiert Folge 1 der SOAP Tortuga

Cactus +* präsentiert Folge 1 der SOAP Tortuga
Fun Cruiser >> 43° 37′ 19.8” N / 13° 30′ 13.6” E <<

– ein Theater/Film

Mein Schiff / Dein Schiff / Traumschiff. Abstand zum Alltag wird in Seemeilen gemessen. Der Blick über weite blaue Meere Richtung Horizont. Alles Premium und inklusive. Freiheit, Abenteuer, Trash-Cruising mit der MS Tortuga. Auf die Plätze, fertig, beeindruckend. Ein Wohlfühldampfer mit ein bisschen Grün, die Reederei hat gewiss den Energieverbrauch und die Emissionen im Blick. Im Katalog. Die Ausgabe für Handtücher und Kuscheldecken ist 24/7 besetzt. Mehr geht nun wirklich nicht. Einzigartig. Wo Pläne und Wünsche genauso aufgehen wie die leuchtende Sonne? Das C-Hygienekonzept steht, die Besatzung ist gediegen. Auf den ersten Blick. Showtime ist Showtime. Auch an Bord. Fassade super. Sind die Passagiere waschecht?

Löcher im Herzen // Zwei Welten

Video: Erich Saar

Text / Rap: ELE & Heydar Nazary
Mix / Mastering: Valon Labjani
Gefördert durch: das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Identitätsbildungsprogramms “Woher?Wer?Wohin?” von Cactus Junges Theater
Dank an: ATRIUM e.V.
Beat Prod.: HOMAGE

15.03.2021 – „Mit Poesie und Paragrafen“

– Rassismus sichtbar und besprechbar machen
Auftaktveranstaltung Münsteraner Wochen gegen Rassismus – online: 15.03. – 18:00

Für viele Menschen, die in Deutschland leben, ist Rassismus Teil des Alltags. Gleichzeitig gibt es viele, die glauben: „Mit mir hat Rassismus nichts zu tun.“ Doch was genau hat Rassismus mit mir zu tun? Wieso ist es wichtig, gesamtgesellschaftlich darüber zu sprechen? Wie ist der historische Zusammenhang und wieso wirken diese Strukturen bis heute?

Schauspieler:innen gesucht

Mein Panikraum, dein Panikraum

Die Definition von Sicherheit ist die Abwesenheit von Unsicherheit“

Cactus Junges Theater sucht Jugendliche zwischen 14 – 27 Jahren für das neue transkulturelle Theaterprojekt.

Wir werden zum Thema „Sicherheit und Unsicherheit“ gemeinsam ein Theaterstück erarbeiten. Über Tanz und Theater werden wir Geschichten sammeln aus dem Leben, aus der Welt, uns ausprobieren und testen wo die Grenzen gezogen werden, bei dir und bei mir, um uns sicher zu fühlen.

Geleitet wird die Gruppe von der Theaterpädagogin Judith Suermann und dem Tänzer Emmanuel Edoror.