Alle Artikel von Claudia Puller

WN: 26.06.2021 Hexenjagd hinter der Musikschule

MÜNSTER – Im Rahmen des Programms “Herzglut” im Kultursommer der Stadt Münster geht “Cactus Junges Theater” mit Arthur Miller auf Hexenjagd auf dem Parkgelände an der Westfälischen Schule für Musik – und zwar vom 02. bis 04. Juli (Freitag bis Sonntag) jeweils um 20.30 Uhr.

“Cactus Junges Theater” probt für das neue Stück. Foto: Erich Saar

Die Handlung spielt im Jahr 1692: Ein kleiner Ort an der Ostküste Amerikas. Junge Frauen, die beim verbotenen Tanz im Wald erwischt werden. Aus Angst vor Strafe in einer restriktiven Gesellschaft versuchen die Mädchen zu beteuern, dass eine dunkle Macht dafür verantwortlich sei. Und die Hetzjagd beginnt. Persönliche Rache und die Angst um den Verlust des eigenen Status werden plötzlich zum Hauptmotor. Ein transkulturelles neun-köpfiges Ensemble junger Spielerinnen und Spieler dreht den historischen Vorfall und dessen bekannteste Adaption (durch Arthur Miller) auf links und setzt neue Nähte.

SommerTanzWorkshop

Mit Gifty Wiafe

Gifty Wiafe in
“BE-LONGING”

Vom 19. bis 23. Juli findet täglich von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr ein Afro-Dance Workshop im Hoppengarten 22 statt. Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren können an diesen Workshops teilnehmen.
Die Gruppe setzt sich mit den Themen Diskriminierung, Alltagsrassismus und “black lives matter” auseinander und benutzt den Tanz dabei als ihre Form von Empowerment.
Wir freuen uns auf Euch!
Der Workshop ist kostenlos!
Anmeldung unter 0251/1621534 erbeten!

Ausschnitt: WN 22.06.2021 Sympathische Power verbindet

“BE-LONGING” im Pumpenhaus: Nachdenkliches über Deutschland und Afrika

Gifty Wiafe und Emmanuel Edoror halten mit sympathischer Power den Szenenreigen zuammen

Von Arndt Zinkant
MÜNSTER – Großer Applaus im Pumpenhaus für die zwei Performer Gifty Wiafe und Emmanuel Edoror: Die beiden hatten das Stück “BE-LONGING” gestemmt – eine Performance, die am Schnittpunkt zwischen Deutschland und Ghana, zwischen Nord und Süd oder zwischen Reich und Arm ihre Schmerzpunkte suchte.
Eine Produktion von Cactus Junges Theater und Tete Adehyemma Dance Theatre (Ghana) unter Regie von Barbara Kemmler. Skript und Dramaturgie stammen von Petra Kindler. …

Der Sommer wird Kultur: Cactus Junges Theater präsentiert: Hexenjagd Openair

von Arthur Miller*

vom 02. – 04. Juli 2021

1692: Ein kleiner Ort an der Ostküste Amerikas. Junge Frauen, die beim verbotenen Tanzen im Wald erwischt werden.
Der Rest der Geschichte ist bekannt. Aus Verzweiflung und Angst vor Strafe in einer restriktiven Gesellschaft versuchen die Mädchen zu beteuern, dass eine dunkle Macht dafür verantwortlich sei. Und die Hetzjagd beginnt. Persönliche Rache und die Angst um den Verlust des eigenen Status werden plötzlich zum Hauptmotor.
Ein transkulturelles 9-köpfiges Ensemble junger Spieler*innen dreht den historischen Vorfall und dessen bekannteste Adaption (durch Arthur Miller) auf links und setzt neue Nähte. Fragt sich nur, wer wen steuert und bezichtigt. Und wie funktionieren die Mechanismen der Hetze? Die Inszenierung führt mitten in einen tatsächlichen Bühnenwald aus Verleumdung, Hysterie und Verfolgung. Verknappt, pointiert und aktualisiert auf Abstand. Angst, Paranoia, das Suchen nach Schuldigen und der Versuch, in einer viel zu komplex scheinenden Welt einfache Antworten zu finden. Hat das alles nichts mehr mit Jetzt zu tun?

weiterlesen

WN: 12.06.21 BE-LONGING feiert Premiere im Pumpenhaus

Partnerschaft auf Augenhöhe?
Münster. Nach den großen Erfolgen von “It´s in the blood” und “I request admission” steht nun in der dritten gemeinsamen ghanaisch-deutschen Theaterarbeit “BE-LONGING” die Partnerschaft unter gesellschaftlichen, ökonomischen und persönlichen Aspekten zwischen Afrika und Europa am Beispiel Ghanas und Deutschlands, im Fokus.
Wie kann Partnerschaft heute und in Zukunft gelingen?
Voraussetzungen sind Durchlässigkeit und Reflektion der eigenen Verhaltensweisenund Bilder sowie ein aufrichtiger Öffnungsprozess im Miteinander.

weiterlesen