Kategorie-Archiv: News

20. November um 20:00 – BE-LONGING – Internationale Theaterperformance von Cactus Junges Theater

Nach den großen Erfolgen von „It`s in the blood“ und „I request admission“ steht in der dritten gemeinsamen ghanaisch-deutschen Theaterarbeit die Partnerschaft, unter gesellschaftlichen, ökonomischen und persönlichen Aspekten zwischen Afrika und Europa, am Beispiel Ghana und Deutschland, im Fokus. Wie kann Partnerschaft heute und in Zukunft gelingen? Voraussetzungen sind Durchlässigkeit und Reflektion der eigenen Verhaltensweisen und Bilder und ein aufrichtiger Öffnungsprozess im Miteinander. Dieses Projekt möchte der Vielzahl der Realitäten verschiedener Kulturen und Menschen näherkommen und ihre Geschichten erzählen. Partnerschaft auf Augenhöhe? Inwieweit ist die Partnerschaft (SDG Nr.17) und die Partnerschaft zwischen den Menschen geprägt von Kolonialismus und wie lassen sich Stereotypen, Erwartungen und Wünsche in der Kommunikation durchbrechen? In dieser Inszenierung mit den Medien Schauspiel, Tanz, Musik und Stand-Up Elementen entstehen sprühende, lebendige und spannende globale Geschichten. Auf zum „Nord-Süd“ – Date!

Es geht weiter mit dem Montagstraining!

Das Offene Theatertraining (bisher im Jib) findet immer montags von 19.00 – 21.00 Uhr statt und biete für alle Jugendlichen die Möglichkeit, das Theaterspielen auszuprobieren.
Es gibt freie Improvisationen, Schauspiel-, Bewegungsübungen für alle Jugendlichen, die Zeit und Spaß am Theaterspiel haben.

Leiter des Montagstrainings: Alban Renz
Start: 08.11.2021
Ort: Hoppengarten 22, 48147 Münster
Anmeldung: nicht erforderlich
Teilnehmer: ab 14 Jahren

Kommt vorbei und habt Spaß!

PS.: Sobald es wieder möglich ist im Jib zu spielen, werden wir dorthin umziehen!

13., 14.10.21 Workshop mit Ariane Filius

Impulsives-Kreatives-Biographisches Schreiben und Spielen

Ariane Filius

In diesem Workshop werden wir schreiben, wie uns der Kopf gewachsen ist.
In unserer eigenen Muttersprache, in der Grammatik unseres Herzens, weit weg von Schulstoff und Hochdeutsch.
Dazu schreiben wir auch mit unserem Körper, ohne Papier, über Kopf und auf Sprachen, die es noch gar nicht gibt, oder ohne Wörter, nur im Zusammenspiel.


Datum: 13. und 14.10.21 von 10-14h
Ort: Hoppengarten 22, 48147 Münster
Anmeldung: erforderlich – unter: judith-suermann@cactus-theater.de

Gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Identitätsprogramms “Woher?Wer?Wohin?” von Cactus Junges Theater (Trägerverein: Jugendtheater-Werkstatt e.V.) in Kooperation mit dem AFAQ e.V.

03. und 10.10.21 TISCHmanieren im Theater im Pumpenhaus – im Rahmen des “Festivals der Demokratie”

Dazusetzen. – Aber Klappe halten?

Tischgemeinschaften entstehen zufällig – wie etwa in der Kantine, schicksalshaft – wie etwa in Familien, sie können hochoffiziell sein – wie ein Geschäftsessen, ein Bankett, oder völlig zwanglos sein – wie es vielleicht ein Stammtisch ist. An jedem dieser Tische wird neu festgelegt, wer was zu sagen hat. Und ungern wieder geändert.

WN: 11.09.2021 Theater Cactus in der Titanick-Halle

“Das Kabinett des Normativen”

Das Theater Cactus präsentiert das “Kabinett des Normativen” am Hawerkamp
Foto: Ralf Emmerich

Von Helmut Jasny
Münster – Cis oder queer? LGBTQ oder schlicht hetero? Es ist nicht ganz einfach, sich im Dschungel der Geschlechter zurechtzufinden. Oder im Dschungel der Begriffe, die in den letzten Jahren daraus hervorgeschossen sind. Eine kleine Orientierungshilfe hat das Jugendtheater Cactus jetzt auf die Bühne gestellt.
In seiner Produktion “Das Kabinett des Normativen” geht es um Geschecht und Identität, um biologische Disposition und gesellschaftliche Konstruktion. Am Mittwoch war Premiere in der Titanick-Halle am Hawerkamp. Einen scharfen Gender-Diskurs gab es nicht. Wer sich eine Auseineinandersetzung auf der Basis von Tanz und Spiel erhoffte, war im richtigen Stück.