DA WERDEN EURE AUGEN OHREN MACHEN! SHOWDOWN!

Während die Verlierer:innen des Folgenfinales von Folge 2 Elmy, Caroll, Jason, Lui und Eliza verzweifelt versuchen sich aus der Bar zu befreien (DIE KOMMEN NICHT IN DIE KÜCHE!) und Victoria (woher kennt Eliza ihren Namen?) nach einer kleinen privaten Unterredung mit Jeanette und Joola nicht mehr ansprechbar ist, haben es sich unsere Nautilistinnen Paros, Jeanette und Joola – mittlerweile natürlich ohne Lui – auf der Brücke bereits gemütlich gemacht und sichtbar ihre Spuren hinterlassen. Nur Coco ist allein im Kühlraum. Doch nicht verzagen Coco, Hilfe kommt, wenn auch von unerwarteter Seite. Denn schon bald erreicht der Plot abermals einen turningpoint und die Karten werden neu gemischt – die Tür in der Bar ist auf, die Totgeglaubten leben! Dreimal dürfen alle raten, welches Sherlock-MacGyver Duo für die Tür verantwortlich ist. Alle stürmen aus. Der Plan: die Kontrolle über das Schiff zurück zu gewinnen. Und wer bis dato noch alleine kämpfte, wird bald feststellen, dass die Rettung nur in Sicht rückt durch Liebe und Verbundenheit. Teamwork at it’s best. Noch hat Captain Paros die Kontrolle über das Schiff, denn auch sie folgt ihrem Herzen. Aber wer ist dieser Nemo? Die Zeit wird knapp und nicht nur ein Geheimnis schlummert im Maschinenraum. Schon bald erklingt auf der ganzen Tortuga ein altbekanntes Tick, Tick, Tick…

Es spielen: Lina Sternemann, Nina Jaunich, Niklas Marx, Linda Geisbe, Luise Hönig, Leonard Raffel, Tabea Stockbrügger, Kira Lohmann, Annika Möller, Momo Fernholz, Lennart Jan Kurze, Klea Mago, Adelina Meyer, Gäst:innen: Paula Brocke, Annika Möller, Emma Ernst, Nicole Etschberger, Norman Heyne, Philipp Schonhoff

Aufführungsrechte: Cactus Junges Theater, Autor:innen: Laura Frölich, Lennart Aufenvenne, Linda Cooper, Mentoring der Autor:innen/Dramaturgische Begleitung: Christoph Tiemann, Regie-Team: Alban Renz, Mareike Fiege,Franziska Sommerfeld, Kostüm: Bettina Zumdick, Bühne: Hans Salomon, Licht: Felix Heinze, Regie- und Produktionsassistenz: Nicole Etschberger, Emma Ernst, Norman Heyne, Sprecherziehung: Sarah Christine Giese, Musik: Regie + Ensemble, Cliffhanger-Musik: Jakob Zimmer-Harwood, Grafikdesign: Erich Saar, Presse-Fotos: Ralf Emmerich, PR: Rita Roring, Director of Photography: Sersch Hinkelmann, Kamera: Sersch Hinkelmann, Vincent Loth, Mareike Fiege, Tonaufnahme/Bearbeitung: Andreas Wilting, Technische Begleitung/Support: Technikcrew Theater im Pumpenhaus

Eine Produktion von Cactus Junges Theater / Cactus +*: Autor:innen über bundesweite Ausschreibungen + Nachwuchsregie, in Koproduktion mit dem Theater im Pumpenhaus, in Kooperation mit dem Jugendtheater-Werkstatt e.V. und dem Jib, gefördert durch: kontinuierliche Förderung durch das Kulturamt der Stadt Münster, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Amt für Kinder, Jugendliche und Familie der Stadt Münster