WN: 09.01.2019 Münster will „Hauptstadt des fairen Handels“ werden

Auftaktveranstaltung in Hiltrup

Von Michael Grottendieck

Münster-Hiltrup – Seit 2011 darf Münster sich „Fairtrade-Stadt“ nennen. „Das reicht nicht, wir wollen mehr.“ 2021 will Münster Hauptstadt des fairen Handels werden.

„Fairer Handel tut nicht weh und ist ganz einfach.“ Buchhändlerin Angelika Schmuck praktiziert es seit vielen Jahren bei Autorenlesungen und Buchausstellungen. Der Rotwein oder auch die Schokolade stammen aus fairem Handel. Dafür sorgt regelmäßig der Weltladen Solidario aus der Nachbarschaft an der Marktallee.
Für die Schulen soll fairer Handel ein noch größeres Thema werden, erklärt Gerd Krützmann, Leiter der Ludgerus-Grundschule. Im Unterricht spreche man darüber. Doch bei der Zubereitung des Mittagessens, das in der Übermittagsbetreuung gereicht werde, sei das Thema noch nicht ganz angekommen. „Da brauchen wir Hilfe und Beratung.“
weiterlesen

Offenes Theatertraining im Jib

Das Offene Theatertraining im Jib (immer Mo 19.00 – 21.00 Uhr) ist für jeden die Möglichkeit ins Theaterspielen reinzuschnuppern. Es gibt freie Improvisationen, Schauspiel-, Bewegungsübungen für alle Jugendlichen, die Zeit und Spaß am Theaterspiel haben.

Alban Renz und Annette Bredeck
Jetzt wieder!!!! im Atelier des Jibs in der Hafenstrasse 34, Münster

Kosten: 2 Euro / Abend